Rezension: Wir fliegen, wenn wir fallen (Ava Reed)




Autor/-in: Ava Reed
Seitenzahl: 293
Preis: 16,95€

Inhalt:
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten.
So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die der alte Phil nach seinem Tod hinterlässt. Yara und Noel ist sie gewidmet, zusammen mit seinem letzten Willen: Gemeinsam sollen sie seine unerfüllten Wünsche wahr werden lassen. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Ihre Reise führt sie nach Irland, nach Nordschweden und bis in den Regenwald. Doch egal wie weit sie sich von ihrem alten Leben entfernen, die Schatten der Vergangenheit weichen ihnen nicht von der Seite...


Meine Meinung:
Zum Cover kann man sagen, dass es sehr schön gestaltet ist und es einem in einer Buchhandlung sofort auffallen wird. Der Titel passt auch super zu der Geschichte.
In der Geschichte geht es darum, dass sich zwei Menschen, die sich nicht leiden können, sich zusammenreißen und eine Reise machen, um einem geliebten Menschen den letzten Wunsch zu erfüllen. Zusammen mit Yara und Noel erlebt man eine wundervolle Reise. <3 Auch, wenn sie unterschiedlicher nicht sein können und diese Reise am liebsten nicht antreten würden, tun sie es für Phil. Sie stellen sich ihren Ängsten und haben Spaß miteinander und verlieben sich ineinander. Es ist die perfekte Geschichte von zwei unperfekten Menschen mit schwieriger Vergangenheit. <3

Die beiden Protagonisten Yara und Noel sind beide liebenswürdige Menschen und es macht echt Spaß ihre Geschichte zu lesen und Teil ihrer Reise zu sein. Yara und Noel haben beide eine schlimme Vergangenheit und dadurch, dass man nicht direkt am Anfang erfährt, was passiert ist, will man sofort weiterlesen. Die Story ist spannend, schön und emotional zugleich.

Ich kann das Buch eigentlich in einem Wort zusammenfassen: Wow!! Es echt wundervoll. Ich habe lange nach einem Buch gesucht, das mich aus meiner Leseflaute befreit und dieses Buch hat es geschafft. Ich habe lange kein Buch mehr gelesen, dass mich so umhaut. Es gehört auf jeden Fall zu meinen Buch-Highlights aus dem Jahr 2017 :)

Ava hat es wieder geschafft, eine Geschichte zu schreiben, die Menschen zum Nachdenken bringt.
Ich muss sagen, dass ich etwas neidisch auf Yara bin ;)
Jeder, der die Geschichte von Yara und Noel noch nicht kennt, sollte sie echt lesen. Es lohnt sich echt und ihr werdet euch genauso wie ich in die beiden verlieben.

Vielen Dank an Ava Reed, dass ich diese tolle Geschichte lesen durfte und ich hoffe, dass dir die Rezension gefällt. <3

Liebe Grüße,
eure Allie

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Fürsten der Dämonen - Unbeugsam (JK Bloom)

Rezension: Das Glitzern des Glücks

Fact Friday - Bücher