Rezension Evernight von Claudia Gray

So, dann fang ich mal mit dem ersten Buch meiner Liste an:



Evernight von Claudia Gray

Autor: Bevor Claudia Gray sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Anwältin, Journalistin und DJ. Seit ihrer Kindheit interessiert sie sich für Filmklassiker, die Stile vergangener Epochen und Architektur. Ihr dadurch erworbenes Wissen ließ sie in die Welt von Evernight einfließen und erschuf so eine unverwechselbare Stimmung.

Inhalt des Buches:

Eine Liebe auf Leben und Tod

An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Bianca weiß, dass sie niemals dazugehören wird, und reißt aus. Doch sie soll nicht weit kommen. Noch auf dem Gelände der Schule läuft sie Lucas in die Arme. Der junge Mann ist ebenso ein Einzelgänger wie sie, und er ist anscheinend fest entschlossen, das auch zu bleiben. Bianca merkt sehr schnell, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt, eine Anziehungskraft, die jedes normale Maß übersteigt. Doch sie muss auch erkennen, dass Lucas von dunklen Geheimnissen umgeben ist. Von Geheimnissen, die alles in Frage stellen, woran Bianca jemals geglaubt hat.

(Quelle: weltbild.de)

Charaktere:
Bianca ist als Protagonistin echt liebenswürdig, auch wenn man manchmal merkt, dass sie keine Ahnung hat vom Leben. Sie geht fürsorglich mit ihren Mitmenschen.

Lucas ist ein sehr interessanter Charakter. Er kümmert sich um seine Freunde und beschützt die Menschen, die er liebt.

Biancas Eltern sind echt überfürsorglich und der Albtraum eines jeden Menschen. Sie lieben Bianca und wollen sie schützen, weswegen sie so überfürsorglich sind.

Balthazar ist ein Freund von Bianca und sie haben ein gutes Verhältnis. Er ist der Mädchenschwarm der Schule.

Patrice ist Biancas Mitbewohnerin und Freundin im Internat und sie kommen gut miteinander klar.

Meine Meinung:Claudia Gray hat einen guten Schreibstil, bei dem es einem leichtfällt, schnell in das Buch und auch in die Geschichte hineinzukommen. Das Buch ist spannend geschrieben und auch die nächsten drei Teile sind echt spannend. Es wird zwar manchmal etwas langweilig, aber es lohnt sich auf jeden Fall weiterzulesen.

Der Inhalt des Buches war echt gut und es hat Spaß gemacht, mit Bianca in Evernight zu leben und ihre Geschichte zu erleben. Im Buch geht es um Freundschaft, Liebe und darum, schwere Entscheidungen zu treffen. Da es ein Fantasy-Roman mit Vampiren ist, kommt noch dazu, dass die Menschen mit den Vampiren zusammen ohne Probleme im Internat leben können.

Bewertung:Ich gebe dem Buch 9/10 Punkten, da es zwischendurch mal kurz langweilig geworden ist. Claudia Gray hat die Protaginistin der Reihe nicht zu einer Mary-Sue gemacht, deren Leben perfekt ist, sondern hat auch gezeigt, wie das Leben wirklich aussieht.

Kann ich das buch weiterempfehlen?Natürlich empfehle ich es weiter. Es ist eine tolle Geschichte und es ist schön mit Bianca und den anderen die Geschichte zu erleben. Empfehlen würde ich das Buch ab 14 Jahren, was aber niemanden davon abhalten sollte, es trotzdem schon vorher zu lesen. ;)

Diese ist meine erste Rezi, deswegen hoffe ich, sie gefällt euch :)

Liebe Grüße,
eure Allie

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Fürsten der Dämonen - Unbeugsam (JK Bloom)

Rezension: Das Glitzern des Glücks

Fact Friday - Bücher